SCHUTZGEBIETE IN AFRIKA
Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien

Länder- und Parkinformationen im südlichen Afrika und Ostafrika mit Tansania

Nationalparks in KeniaNationalparks in Uganda und RuandaNationalparks in TansaniaNationalparks in MocambiqueNationalparks in SambiaNationalparks in MalawiNationalparks in BotswanaNationalparks in NamibiaNationalparks in SuedafrikaNationalparks in Simbabwe

Die folgenden Internetseiten sollen euch Hilfestellung bei der Planung einer Afrika Reise bzw. Tansania Reise geben.

Auf den einzelnen Länderseiten stehen umfangreiche Informationssammlungen mit den dazu gehörenden Wildreservats- und Nationalparkbeschreibungen wie z.B. Serengeti, Chobe, Ngorongoro-Krater, Selous, Ruaha, Vicfalls, Okawango-Delta, Kilimanjaro, Kruger, Amboseli, Namib, Kalahari und länderspezifische Reisehinweise mit dem Schwerpunkt Tansania.

Desweiteren befinden sich dort auf die einzelnen Länder bezogene Links zu den Themen:
Reiseliteratur, Reisewetter, Reisegesundheit, Flugbuchungen, Reisesicherheit, Einreisebestimmungen und Reisenachrichten.

Bildergalerie

Afrika allgemein:
Afrika ist der wohl ursprünglichste Kontinent mit den größten Großwild-Tierpopulationen unserer Erde. Afrika besitzt riesige Wüsten - wie die Sahara im Norden und die Kalahari und Namib im Süden, weite Savannen - wie die Serengeti im Osten und die Savuti Marsch im Süden; immergrüne Regenwälder um den Äquator; unvorstellbar tiefe Süßwasserseen wie den Lake Tanganyika, den Lake Albert, den Lake Edward und den Lake Malaw im zentralafrikanischen Graben; aus heißen Quellen entstandene Sodaseen wie den Lake Manyara, den Lake Natron, den Lake Bogoria, den Lake Eyassi und den Lake Nakuru im ostafrikanischen Graben (Rift Valley) und die beiden Südwasserseen im Rift Valley den Lake Baringo und den Lake Naivasha; schneebedeckte Berge in Kenia (Kenya) und in Tansania (Tanzania) wie den Mount Kilimanjaro; tätige Vulkane in Ostafrika wie den Oldoinyo Lengai den heiligen Berg der Masai; das gigantische in der Kalahari-Wüste versickernde Okawango Delta in Botswana; mächtige Flüsse wie den Sambesi mit seinen Victoriafällen, den Kongo, den Nil, den Niger, den Luangwa und den Rufiji; ein fast endlos langes Korallenriff vor der Ostküste Afrikas, bezaubernde Inseln im Indischen Ozean wie Sansibar (Zanzibar), Pemba und und und...
Die Wiege der Menschheit wird zudem in Ostafrika in der Nähe der Olduvai Schlucht zwischen der Serengeti Savanne und dem Ngorongoro-Krater Hochland vermutet.

Der Osten und der Süden Afrikas unterscheiden sich in erster Linie in der unterschiedlich stark ausgebildeten Infrastruktur - im Süden ist sie besser ausgebaut als im Osten.
Das östliche Afrika besitzt wiederum eine höhere Wildtierdichte und Wildtierpopulation mit den größeren Gebieten unberührter Natur als die südlichen Länder in Afrika. Besonders tiereich und weitgehend naturbelassen ist Tansania und zum Teil auch Kenia!

Seit 2009 hat sich leider im Zuge einer kurzzeitigen Aufhebung des weltweiten Handelsverbotes von Elfenbein die Elefantenwilderei wieder sehr sehr stark in Afrika ausgeweitet - besonders viele Elefanten mussten in Sambia, Simbabwe, Mocambique und Tansania ihr Leben lassen. Alleine im Jahr 2009 sollen nach internationalen Schätzungen über 38.000 Elefanten in Afrika gewildert worden sein und in den Folgejahren hat sich die Zahl der gewilderten Elefanten sagar noch erhöht. Die letzte Zählung im Jahr 2013 im tansanischen Selous Wildreservat ergab nur noch einen Bestand von 13.000 Elefanten - vor der Wilderei gab es früher einmal über 100.000 Elefanten in diesem gr0ßen Wildreservat - eine unfassbare Katastrophe wie ich finde!
Hauptabnehmer für Elefenbein ist wie eh und je China und Japan. Es wird geschätz, dass über 90 Prozent des gewilderten Elefenbeins nach China verbracht wird. Korruption in Afrika und China sind der Wegbereiter für die Wilderei und eine Ende ist leider nicht absehbar
Seit 2009 werden zudem jetzt auch wieder Nashörner in Südafrika verstärkt gewildert und hier ist ebenfalls leider China der Hauptabnehmer.
Die Chinesen brauchen zudem mehr und mehr Nahrungsmittel, mehr Energie und viel mehr Bodenschätze. China beutet gerade den afrikanischen Kontinent brutal aus. Alles wird von den Chinesen gebraucht, Holz, Öl, Gas, Nahrungsmittel, Eisenerz, Kupfer, Nickel, Gold, Silber, Uran und und . Afrika wird langsam von den afrikanischen Führern an China verkauft und die Natur leidet darunter mehr und mehr.

Mit der leider immer anhaltenden Korruption in vielen Behörden und Amtsstuben ist dies leicht möglich und ihr müsst leider auch damit manchmal unterwegs rechnen - besonders Individualreisende kommen mit ihr in Berührung. Im Osten Afrikas ist sie leider noch stärker ausgeprägt als im Süden Afrikas.

Meine nächsten privaten Reisen:

Anfang April gehe ich für 12 Tage auf eine Safari in die nördlichen Nationalparks in Tansania. Ziele werden der Ngorongoro Krater, die Serengeti, der Arusha Nationalpark mit dem Mount Meru (optional), der Lake Manyara Nationalpark, der Tarangire Nationalpark, der Lake Eyassi und der Lake Natron sein

Im Herbst bereise ich für 15 Tage den noch von Touristen selten besuchten Süden und Osten Tansanias. Die Safari startet in Arusha im Norden von Tansania und geht dann quer durchs Land nach Zentraltansania und weiter in den Süden und Osten des Landes. Ziele der Safari sind der Arusha Nationalpark mit dem Mount Meru (optional), der Tarangire Nationalpark, die Felsmalereien bei Kondoa (UNESCO Weltkulturerbe), das Selous Game Reserve, der Ruaha Nationalpark, der Udzungwa Mountains Nationalpark und der Mikumi Nationalpark.

Interessenten/innen können sich bei mir melden, wenn sie mit mir reisen wollen!

Der tansanische Tourveranstalter “Paradies Safaris Ltd.” bietet zudem preiswerte “Tansania Special Offer Safaris” schon ab 400 Euro  an!

Ich wünsche euch viel Spaß beim planen und organisieren eurer Afrika Reise bzw. Tansania Reise und hoffe euch helfen meine Internet-Seiten dabei!

Hinweise Flugbuchung:

Folgende Fluggesellschaften bieten komfortable Flugverbindungen nach Afrika und Tansania an:
- die niederländischen KLM, die Turkish Airlines, die Qatar Airways , die Ethiopian Airlines, die Condor,  die Emirates, die SWISS, die British Airways, die Egypt Air und die Etihad Airways.

Die preiswertesten Flug-Tickets gibt es normalerweise direkt bei den Fluggesellschaften oder ihr bucht über Flugbuchungsportale wie ebookers.de, opodo.de oder travel-overland.de und könnt einfacher die Preise vergleichen!

Wer an Hilfs- und Umweltprojekten als Voluntär in Nordtansania mitarbeiten möchte, der findet unter “Volunteers in Tansania” weitergehende Informationen!

Startseite Afrika Pur Laenderinformationen mit Nationalparkbeschreibungen Private und kommerzielle Lodge- , Camp- und Reiseangebote Allgemeine Reiseinformationen Afrikas Tierwelt und Umweltprojekte Foto Galerien


Diese Internetpraesenz wird von der 1&1 Internet A.G. gehostet und ist optimiert fuer Java-fähige Browser ab Version 4.0 und einer Bildschirmaufloesung von mindestens 900x640. Die gesamte Angebotspalette von 1&1 (Internet mit super DSL-Tarifen, Telefo, Handy und Elektronik) findet ihr in meinem SHOP!
Impressum/Kontakt: Rene Manthey, Eisenbahnstraße 22 in 10997 Berlin, Tel. 030-61280192, e-mail: info@afrika-pur.de
WEBDESIGN:   Rene Manthey - EDV Beratung, Entwicklung, Schulung & Webdesign, letzte Aktualisierung Berlin 03 September, 2015 ©    

Online Shop fuer Internet mit super DSL-Tarifen, Handy, Telefon und Elektronik und mehr ...


Preiswerte Reiseversicherungen (Kranken-, Ruecktritt-, Gepaeckversicherung) online abschließen! ebookers.de - Flüge clever buchen zu günstigen Preisen Travel-Overland.de - Ihr Reisespezialist Swiss - einfach fliegen AIR FRANCE Flüge buchen Mit der Emirates nach Ostafrika fliegen Condor